Zink und Umwelt

Zink ist ein Teil der Natur. Die meisten Gesteine und viele Mineralien enthalten Zink in unterschiedlicher Menge, und Zink kommt in der Natur in der Luft, im Wasser und im Boden vor. Der durchschnittlichenatürliche Anteil von Zink in der Erdkruste beträgt 70 mg/kg(Trockengewicht) und bewegt sich zwischen 10 und 300 mg/kg.(Malle 1992)

An manchen Stellen ist Zink durch natürliche geologische und geochemische Prozesse in einem weit höheren Anteil konzentriert. Solche Konzentrationen, die sowohl an der Erdoberfläche als auch im Untergrund gefunden werden, werden als Erzvorkommen ausgebeutet. Das am meisten zu findende Zinkmineral ist Zinkblende (ZnS). Zinkmetall wird sowohl aus Erzen als auch aus recycelten Zinkprodukten hergestellt. In Deutschland werden heute mehr als 80% des verfügbaren Zinks recycelt.